We Are Your Friends, Max Joseph

Hier. Der Regisseur soll auch eine Doku über DFA Records gemacht haben. Interessanter als dieser Film ist die bestimmt. Das Gesehene und Gehörte wird vergessen werden. Nichts daran ist beeindruckend. Der Umgang mit Drogen wird genau so banal thematisiert wie die Musik selbst. Einige Animationen ziehen Aufmerksamkeit auf sich, aber gegen Ende döst man dann wieder weg. Deshalb kriegt das Vehikel hier kein Beitragsbild. Aber was soll man da auch erwarten?

Autor: festerben

Hier geht's um schnelle Verdauungshilfe, keine ausufernden (oder gerechten) Rezensionen. Angstgegner ist die Orthographie.

Ein Gedanke zu „We Are Your Friends, Max Joseph“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: