Batman v Superman: Dawn of Justice, Zack Snyder

Hier. Noch einmal. Und jeder ist ein Kritiker. Man bedenke die viele heisse Luft, die dieses Produkt ermöglicht hat. Etlichen Publizisten konnte sie wochenlang die Arbeitspläne füllen. Likes/Dislikes werden vorgemerkt, provoziert, agitiert und kommentiert. Zu lang, zu kurz, zu dunkel, zu viel erwartet, zu wenig Wonder Woman, zu viel Doomsday. Und immer alles persönlich machen, denn immer sind es Gesichter, die beim Spektakel der Berichterstattung ankern und federn müssen. Cavill ist nicht Reeve, Affleck ein Prominenter, und Snyder hat das nicht verdient. Luthor ist zu jung, Pa Kent zu tot, und die Amazone hat Captain Kirk als Lover. Allerhand!

Wieder im Flugzeug gesehen und gemocht. Sehr viel Wagner-Wumms im letzten Drittel, aber das muss so sein bei einer Serien-Geburt. Das geht nicht leise.

Autor: festerben

Hier geht's um schnelle Verdauungshilfe, keine ausufernden (oder gerechten) Rezensionen. Angstgegner ist die Orthographie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: