All-New Wolverine, Vol. 1: The Four Sisters, Taylor, López et al

Also ist Wolverine jetzt ein Mädchen. Somit ist Wolverine nicht mehr haarig und knurrend – es ist merkwürdig wie viele Kernkompetenzen des Charakters femininisiert werden können und welche nicht. Man könnte viele Ladyshave-Scherze machen an dieser Stelle, wo doch das Frolleinwunder ihre eigenen Klingen quasi immer dabei hat. Sie hat derer sechs, wie Logan: aber nur zwei pro Hand und jeweils eine am Fuss – somit ist recht viel Akrobatik impliziert, denn wie soll man diese Fussmesser einsetzen, wenn denn nicht durch derbes Hopsen. Der alte Logan und dropkicks? Nein, das passt nicht so gut. Er wurde oft geworfen – von Colossus zum Beispiel. Wer würde X-23 werfen? Physis bringt Verantwortung.

X-23 ist ein Klon des genlaborproduzierten (bzw. „-verbesserten“) Logan, dessen Biographie gerade durch die Verfilmungen deutlich an Tiefe gewonnen hat. Marvel hat da ordentlich viele Motive nachgeschossen, nachdem er sich mit dem Hulk anlegte. Waffe X, Sabretooth, James Howlett… plumpe RetCon? Es tat dem Titel gut. Man kann der Wolverette also vorwerfen, ein Teil der Femininisierungswelle zu sein, die ja auch Thor und Iron Man erfasste. Aber verbunden mit dem Klonmotiv ist die Sache stimmig.

Ihre vier Schwestern sind hier also auch Teil dieser zellulären Gesamtsituation. Ein kleiner Agententhriller spannt sich hier auf und lässt die Damen rotieren. Eine Filmversion wäre nicht die schlechteste Weiterverwertung.

Autor: festerben

Hier geht's um schnelle Verdauungshilfe, keine ausufernden (oder gerechten) Rezensionen. Angstgegner ist die Orthographie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: