Avengers: Infinity War, Anthony Russo, Joe Russo

Hier. Werden die 00er und die 10er einst als letzter Versuch der amerikanischen Filmindustrie erinnert werden, den globalen Unterhaltungsmarkt durch unsubtile Großeinsätze und massenhafte Applikationen von Symbolen und Chiffren zu dominieren? Was soll da noch kommen? Das ist eine der vielen Fragen die nach dem Konsum im überzuckerten Hirn aufpoppen.

Freilich wird hier alles richtig gemacht und freilich hat es DC/Warner schwer, da sie als zweites am Platz waren und ihre Nische nun in Absetzung und Abgrenzung zum vielgehörnten Platzhirschen finden müssen.

In einigen Jahren, wenn selbst das Resterampen-Klatschvieh vorm Letztjahrhundertmedium namens „TV“ dieses Vehikel und seine Fortsetzung gesehen hat, wird sich unter dem Begriff „Cliffhanger“ im kollektiven Lexikon der Unterhaltungsgeschichte das Logo der Avengers befinden. Hat Star Wars alles vorgemacht? Serialität mit viel CGI, operettenhaftes Schliddern von Scharmützel zu Handgemenge? Eher nicht: was die Russos hier schafften ist die Integration von mehr als zwei Dutzend Charakteren, die eigene Handlungen tragen können bzw. bereits haben. Star Wars geht gerade den umgekehrten Weg: mit dem Solo-Prequel und dem avisierten Kenobi-Krempel werden die Charaktere zu strahlenden Foki die für sich allein stehen können.

Sehr schön. Bald weiter. Bald. Bald!

#thanoswasright

Autor: festerben

Hier geht's um schnelle Verdauungshilfe, keine ausufernden (oder gerechten) Rezensionen. Angstgegner ist die Orthographie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: